Sie suchen nach einem AL-KO Rasenmäher Test? In unserer Liste zeigen wir welches Verbrauchermagazin bereits Rasenmäher von Alko getestet hat. Die Marke Alko ist eine traditionsreiche Marke des Unternehmens Alko Kober AG, welches im Jahr 1931 gegründet wurde. Die Sparten reichen von Rasenmähern über Baugruppen und Bauelemente in der Fahrzeugtechnik bis hin zur Absaugetechnik.

Der Sitz des Unternehmens ist in Deutschland in der bayrischen Stadt Kötz. Alko verfügt über eigene Innovationskraft, da das Unternehmen selbsttätig forscht und seine Produkte herstellt. Wir widmen uns hier den Rasenmähern des Unternehmens Alko.

Alko Rasenmaeher Test


AL-KO Rasenmäher Test

AL-KO Rasenmäher Test

Einen AL-KO Rasenmäher Test konnten wir bei verschiedenen Magazinen finden!

In der nachfolgenden Liste sind die bekanntesten Verbrauchermagazine aufgeführt. Auf den Internet-Portalen kann man die Testberichte der jeweiligen Magazine kaufen und teilweise auch kostenlos ansehen. Ob ein AL-KO Rasenmäher Test existiert sehen Sie hier:

  • Stiftung Warentest: Ja (Link)
  • Haus-Garten-Test: Nein
  • Saldo Magazin: Ja (Link)
  • ETM Testmagazin: Nein
  • Konsument Magazin: Ja (Link)
  • Kassensturz Magazin: Ja (Link)
  • KTIPP Magazin: Ja (Link)

Einen reinen AL-KO Rasenmäher Test haben wir so gesehen nicht gefunden, bei keinem der oben genannten Magazine. Allerdings haben wir Testberichte gefunden, die einen Rasenmäher von Alko enthalten. So wie zum Beispiel der Test von der Stiftung Warentest, indem der Rasenmäher Roboter Alko Robolinho 110 getestet wird.

Denselben Mäher haben die Zeitschriften Saldo und Ktipp im „Test“ bzw. Verweis auf einen Test. Beide Artikel sind gleich, es handelt sich um Schwesternportale. Auch bei Konsument wird im Kontext eines AL-KO Rasenmäher Test dieser Mähroboter getestet. Der Test von Kassensturz SRF wiederum beinhaltet den Alko Moweo 42.5 Li. Die Geräte schnitten in allen Magazinen gut ab, wobei die vollständigen Testberichte nur kostenpflichtig einsehbar sind.

HINWEIS
Besuchen Sie auch unsere umfassenden Ratgeber zum Thema Rasenmäher, wenn sie an Geräten von anderen Marken interessiert sind:


Kurz-Check: 5 Alko Rasenmäher im Vergleich?

Es folgt unser Kurz-Check in dem wir verschiedene Honda Rasenmäher vergleichen. Der Vergleich beruht auf den technischen Eigenschaften, Funktionen und Kundebewertungen in Online-Shops. Einen eigenen Test haben wir nicht durchgeführt.

In den folgenden Absätzen unterteilen wir die Rasenmäher nach ihrer Produktbezeichnung bzw. der zu Grunde liegenden Technik. Außerdem sind die technischen Daten von Belang, wobei diese je nach Modell variieren. Hinzu kommen gemeinsame Daten wie die Schnitthöhe, das Volumen des Fangkorbs und die Schnittbreite. Die folgenden Modelle haben wir miteinander verglichen.

Kauftipp: AL-KO – 113540

Marke: Alko
Produktbezeichnung: Akku Rasenmäher
Akku: 40 V, 2,5 Ah, Li-Ion
Ladezeit: 150 Minuten
Mit Mulchkeil: k.A.
Geeignet für Rasenfläche: Bis 200 m²
Fangkorb Volumen: 45 Liter
Schnitthöhe: 6-fach verstellbar
Schnittbreite: 34 cm

Unser Kauftipp ist der 113540 von AL-KO. Bei dem Rasenmäher handelt es sich um einen Akkurasenmäher mit einer Schnittleistung von bis zu 200 m². Die Schnittbreite von 34 cm ist ausreichend für kleine bis mittlere Gärten, wie bei modernen Reihen- oder Einfamilienhäusern oft zu finden sind. Durch die 6-fach verstellbare Schnitthöhe und den kabellosen, leisen Betrieb wird beim Mähen maximale Flexibilität erreicht. Das sehen auch die Kunden so. Bewertung: Die Kunden auf Amazon bewerten den Alko Rasenmäher mit Akkutechnik mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen, wobei er besonders im Zusammenhang mit kleinen Gärten gelobt wird.


Preistipp: AL-KO – 3.82 SE Classic

Angebot
Marke: AL-KO
Produktbezeichnung: Elektro Rasenmäher
Motor: 1400 Watt
Mit Mulchkeil: k.A.
Geeignet für Rasenfläche: Bis 500 m²
Fangkorb Volumen: 37 Liter
Schnitthöhe: 3-fach verstellbar
Schnittbreite: 38 cm

Das letzte Gerät in unserem Vergleich ist der AL-KO 3.82 SE Classic. Der Elektro Rasenmäher ist für kleinere bis mittlere Gärten geeignet. Er verfügt über eine Schnittbreite von 38 cm und ein Fangkorb Volumen von 37 Litern – was für mittlere Gärten allerdings schon etwas wenig ist. Bewertung: Wer mit einem kleinen Fangkorb zurecht kommt, der findet hier einen guten kabelgebundenen Elektromäher für kleine bis mittlere Gärten.


Alko – Highline 525 SP

Marke: AL-KO
Produktbezeichnung: Benzin Rasenmäher
Motor: Benzin
Tank: k.A.
Mit Mulchkeil: Ja
Geeignet für Rasenfläche: Sehr groß
Fangkorb Volumen: 70 Liter
Schnitthöhe: 7-fach verstellbar
Schnittbreite: 51cm(!)

Unser Preistipp mag auf den ersten Blick etwas teurer sein – doch wer bei der Schnittbreite genau hinschaut, merkt schnell, dass es sich beim Alko Highline 525 SP um einen sehr großen und leistungsfähigen Rasenmäher mit Bezinmotor handelt. Perfekt für große und sehr große Gärten! Bewertung: Dank des Benzinmotors, der großen Fangbox und der hohen Schnittbreite ist der Rasenmäher perfekt für große Flächen.


AL-KO – 40 E Comfort

Angebot
Marke: AL-KO
Produktbezeichnung: Elektro Rasenmäher
Leistung: 1400 Watt
Mit Mulchkeil: Ja
Geeignet für Rasenfläche: Bis 600 m²
Fangkorb Volumen: 43 Liter
Schnitthöhe: 6-fach verstellbar zwischen 28 und 68 mm
Schnittbreite: 40 cm

In unserem Alko Rasenmäher Vergleich ist auch der AL-KO 40 E Comfort mit dabei. Der Elektro Rasenmäher verfügt über eine Motorleistung von 1400 Watt und ist dank der Schnittbreite von 40 cm für eine Rasenfläche von max. 600 m² geeignet. Bewertung: Es handelt sich hier angesichts der vielen Rezensionen quasi um einen Verkaufsschlager, der ideal für mittlere und große Gärten geeignet ist – insofern man mit dem Kabelbetrieb keinen Problem hat.


AL-KO – Classic 5.15 SP-B Plus

Marke: Alko
Produktbezeichnung: Benzin Rasenmäher
Motor: Briggs & Stratton Series 625 E mit 150 ccm, 2,3 kW
Tank: k.A.
Mit Mulchkeil: Ja
Geeignet für Rasenfläche: Bis 1.800 m²
Fangkorb Volumen: 65 Liter
Schnitthöhe: 7-fach verstellbar
Schnittbreite: 51 cm

Der AL-KO Classic 5.15 SP-B Plus hat uns ebenfalls soweit überzeugt, als dass wir ihn in unserem Alko Rasenmäher Vergleich aufnehmen. Er ist nicht ganz so groß wie unser Preistipp, zum Beispiel was Motor und Füllvolumen anbelangt, dafür ist die Schnittbreite fast gleich. Deshalb ist er auch für Rasenflächen bis 1.800 m² geeignet. Bewertung: Ein günstiger Benzin-Rasenmäher für mittlere bis große Gärten.


AL-KO – Classic 4.25 P-B

Angebot
Marke: AL-KO
Produktbezeichnung: Benzin Rasenmäher
Motor: 1,8 kW
Tank: k.A.
Mit Mulchkeil: Ja
Geeignet für Rasenfläche: Bis 800 m²
Fangkorb Volumen: 65 Liter
Schnitthöhe: 7-fach verstellbar zwischen 25 und 75 mm
Schnittbreite: 42 cm

Der AL-KO Classic 4.25 P-B ist ein Benzin Rasenmäher, der noch etwas kleiner ist als die beiden anderen. Die Spezifikationen sind sehr ähnlich, jedoch ist die Schnittbreite etwas kleiner, weshalb die Rasenfläche, für die der Mäher geeignet ist, ebenfalls kleiner ist. Bewertung: Wer auch für kleine bis mittlere Gärten einen Benzin Rasenmäher sucht, weil ihn das Kabel nervt, liegt hier richtig.


Wissenswertes & nützliche Hinweise

Wir geben nun Auskunft zum Unternehmen Alko und beantworten oft gestellte Fragen.

Die Marke Alko

AL-KO Rasenmaeher Test

Das ist der AL-KO Silver 470 B

Die Marke Alko ist eine Marke des Unternehmens AL-KO Kober SE mit Sitz in Kölz in Bayern. Der Technologiekonzern wurde 1931 von Alois Kober als Schmiede gegründet. Die SE bzw. Aktiengesellschaft nach europäischem Recht entstand erst 2013. Das Unternehmen fertigt heute nicht nur Rasenmäher, sondern auch andere Baugruppen und Bauelemente im Bereich der Fahrzeug- und Ablufttechnik. Heute ist das Unternehmen im PrimePulse Verbund.

AL-KO untergliedert sich in 3 Geschäftsbereiche: AL-KO Geräte GmbH, AL-KO Therm GmbH und AL-KO Automotive GmbH. Entsprechend der Namen werden somit technische Produkte für Rasentechnik und Pflege, Absauganlagen und Pressteile oder Scharniere gefertigt. Insgesamt gibt es in Deutschland 4 Standorte: Großkötz, Leipheim, Jettingen-Scheppach und Lutherstadt Wittenberg.

Elektrostarter – so funktioniert es

Ein Elektrostarter ist ein Startsystem für einen Verbrennungsmotor. Da dieser seine Leistung nur abrufen lässt, wenn er läuft, muss er wie beim Auto angelassen werden. Früher funktionierte das manuell beispielsweise über Trittstarter.

Heute treibt ein Elektromotor über ein Getriebe die Kurbelwelle an und versetzt den Verbrennungsmotor so in Aktion, woraufhin die entsprechenden Prozesse ablaufen und sich der Motor selbst antreibt. Der Anlasser wird dann in der Regel per Getriebe abgekoppelt. Auf Grund des hohen aber kurzfristigen Leistungsbedarfs sind Anlassermotoren sehr leistungsfähig. Trotzdem braucht es nur eine kleine – aber dafür hochstromfähige – Batterie bzw. einen Akku.

Benzin, Akku oder Elektro Rasenmäher kaufen?

Die Frage nach der richtigen Technologie für den Rasenmäher lässt sich auf verschiedene Weise beantworten. Diverse Fragen helfen dabei:

  1. Wollen Sie umweltbewusst mähen?
  2. Macht Ihnen beim Mähen ein Kabel etwas aus?
  3. Wollen Sie einen großen Garten mähen?

Wer bei 1. Ja gesagt hat, der sollte einen Elektro-Rasenmäher wählen, mit Akku statt Kabel, wenn bei 2. ebenfalls Ja gesagt wurde. Wer wie bei 3. jedoch einen großen oder sehr großen Garten hat, der kommt um einen Benziner, ggf. auch in Aufsitzversion, ohne hohe Komforteinbußen kaum herum.

Welche Händler führen Alko Rasenmäher?

Alko Rasenmäher können Sie beispielsweise bei Amazon kaufen. Auch Baumärkte wie Bauhaus, OBI, Toom und weitere führen die Geräte.

Wo bekommt man Ersatzteile?

Ersatzteile bekommen Sie zum Beispiel beim Ersatzteilhändler offline oder online. Wir empfehlen auf Grund des Preiskampfs letzteres. Im Idealfall können Sie auch günstig an einen defekten baugleichen Mäher zum Ausschlachten kommen. Kleinere Kunststoffteile lassen sich heutzutage auch kostengünstig drucken.

test alko rasenmaeher

Wie oft Öl wechseln?

Der Ölwechsel ist nur bei Benzinrasenmähern notwendig. Wir empfehlen einen Ölwechsel grundsätzlich jährlich durchzuführen, bei starker Beanspruchung auch öfter. Halten Sie sich hier aber an erster Stelle an das entsprechende Handbuch.

Weitere Meinungen und Erfahrungen zu Alko Rasenmähern 

Auf Youtube veröffentlichen viele Besitzer eines Alko Rasenmäher Videos in denen Sie ihre Erfahrungen mit den Geräten schildern. Die Meinungen der Käufer sind oft sehr hilfreich und man erfährt viel über das jeweilige Gerät. Wir haben auf Youtube nach Erfahrungsberichten bestehender Käufer gesucht.

Dieses erste Video zeigt einen von drei Teilen desselben YouTubers, indem der AL-KO 523 SP-A hinsichtlich Wartung und Inspektion betrachtet wird. Wer diesen oder einen anderen Benziner besitzt, erfährt hier sehr viel über die Technik und deren Pflege!

Alko hat nicht nur Benziner im Sortiment, sondern auch moderne Rasenmähroboter wie den AL-KO Robolinho 500i, der hier im YouTube Video bzgl. Einrichtung und Kalibrierung zu sehen ist:

Dieser AL-KO Rasenmäher Test auf YouTube widmet sich wiederum dem Alko NewWonder555, ebenfalls ein Benziner. Er wird hier im Praxiseinsatz gezeigt.

Alko Rasenmäher: Die Zusammenfassung

Zusammenfassung
Die Rasenmäher von Alko zeichnen sich fast allesamt durch innovative und hochwertige Technologien aus. Das Unternehmen wirbt nicht umsonst damit, dass insbesondere die Entwicklung der Rasenmäher in Deutschland stattfindet. Viele Kunden vertrauen den bayrischen Rasenmähern und wir haben keinen Mäher von Alko gesehen, der besonders schlechte durchschnittliche Bewertungen bekommen hat. So gesehen können Sie bei praktisch jedem Alko Rasenmäher problemlos zugreifen, insofern Sie sich der zu Grunde liegenden Technik und Leistung sicher sind.
5.0
28