Sie suchen nach einem Stiga Rasenmäher Test? In unserer Liste zeigen wir welches Verbrauchermagazin bereits Rasenmäher von Stiga getestet hat. Die Marke Stiga hat eine lange Geschichte, die bis auf den Gründer Stig Hjelmquist zurückgeht, der das Unternehmen STIGA 1934 ins Leben rief. Heute verfügt STIGA damit über mehr als 80 Jahre Erfahrung hinsichtlich der Entwicklung von Consumer-Produkten.

Die aktuelle Geschäftsausrichtung geht dabei zu Gartengeräten, speziell zu Rasenmähern. Wir schauen uns hier einige Stiga Modelle an und vergleichen Sie. Zuvor klären wir aber noch ab, ob es einen Stiga Rasenmäher Test bei den großen Portalen zu finden gibt:

Stiga Rasenmäher test


Stiga Rasenmäher Test

Stiga Rasenmaeher test

Einen Stiga Rasenmaeher Test gibt es von fast allen Verbraucherzeitschriften!

In der nachfolgenden Liste sind die bekanntesten Verbrauchermagazine aufgeführt. Auf den Internet-Portalen kann man die Testberichte der jeweiligen Magazine kaufen und teilweise auch kostenlos ansehen. Ob ein Stiga Rasenmäher Test existiert sehen Sie hier:

  • Stiftung Warentest: Ja (Link)
  • Haus-Garten-Test: Ja (Link)
  • Saldo Magazin: Ja (Link)
  • ETM Testmagazin: Ja (Link)
  • Konsument Magazin: Ja (Link)
  • Kassensturz Magazin: Ja (Link)
  • KTIPP Magazin: Ja (Link)

Einen Stiga Rasenmäher Test konnten wir, das gibt es in der Tat nicht oft, bei jedem der genannten Portale finden! Der Stiga Rasenmäher Test der Stiftung Warentest und des Schweizer Rundfunks (SRF) beispielsweise beinhaltet den Stiga Combi 43 AE, während bei Haus-Garten-Test das größere Modell, der Combi 55 S AE getestet wird. Saldo und Ktipp wiederum widmen sich in ihrem Stiga Rasenmäher Test dem Stiga Autoclip 225S.

Dazu sollte gesagt werden, dass die Inhalte bei Saldo und Ktipp praktisch gleich sind, es reicht, eines der Portale aufzusuchen. Außerdem ist der hier gezeigte Stiga Rasenmäher Test kein eigener Test, sondern ein Verweis auf einen Test des Magazins Que Choisir. Bei ETM-Testmagazin erfahren Sie hingegen mehr über den Stiga Multiclip 50 EL Svan wohingegen sich der Stiga Rasenmäher Test auf Konsument.at dem Stiga Combi 40 AE widmet, dem kleineren Modell. Diese Vielzahl an Berichten hinsichtlich eines Stiga Rasenmäher Test ist erstaunlich und überaus vorteilhaft für Sie als potentiellen Kunden.

Neben einem eigenen Vergleich können Sie über die verschiedenen Testberichte Bewertungen, Schwachstellen und Stärken des jeweiligen Modells ausmachen. Der einzige Nachteil: Die meisten davon sind kostenpflichtig. Umso besser, wenn Sie vorab wissen, welche Modelle Sie favorisieren.

HINWEIS
Besuchen Sie auch unsere umfassenden Ratgeber zum Thema Rasenmäher, wenn sie an Geräten von anderen Marken interessiert sind:

 


Kurz-Check: 5 Stiga Rasenmäher im Vergleich?

Es folgt unser Kurz-Check in dem wir verschiedene Honda Rasenmäher vergleichen. Der Vergleich beruht auf den technischen Eigenschaften, Funktionen und Kundebewertungen in Online-Shops. Einen eigenen Test haben wir nicht durchgeführt. Wir haben in unserem Stiga Rasenmäher Vergleich fünf verschiedene Modelle genauer unter die Lupe genommen und sie dabei auf die zentralen Kriterien eines Rasenmähers hin untersucht.

Dazu zählen beispielsweise Details zum Motor ebenso wie zu der Schnittgeometrie bzw. zur Schnitthöhe und zur Schnittbreite. Weiterhin finden sich Daten zum Fangsack und zum Gewicht sowie zur Schallemmission – auch das ist gerade bei Benzinern ein wichtiges und für Nachbarn oft leidiges Thema. Wir beginnen nun mit unserem Kauftipp, woraufhin unser Preistipp folgt:

Kauftipp: Stiga – Combi 55 SEQ

Stiga 294556548/S17 Benzinrasenmäher Combi 55 SEQ
Marke: Stiga
Produktbezeichnung: Benzin-Rasenmäher
Motor: 166 cm³ STIGA ST 170 LS-Motor
Gewicht: 36 kg
Schallemmission: 98 LwA
Fangsack: 70 Liter mit Füllstandsanzeiger
Schnittbreite: 53 cm
Schnitthöhe: 5-fach verstellbar zwischen 25 und 80 mm
Schnittleistung (Fläche): k.A.

Der Combi 55 SEQ von Stiga ist unser Kauftipp für Sie. Es handelt sich hierbei um einen Benzin-Rasenmäher, der durchweg mit hilfreichen Funktionen punktet. Dazu zählt zum Beispiel der Radantrieb, aber auch das integrierte Reinigungssystem, dank der Sie Gehäuse und Messer einfach per Schlauchanschluss für den Gartenschlauch reinigen können. Die technischen Daten stimmen natürlich ebenfalls! Bewertung: Ein guter Preis für einen so durchdacht designten Benziner für mittlere und große Gärten.


Preistipp: Stiga – SLM 3448 AE

STIGA Akku-Rasenmäher SLM 3448 AE 294345168ST1
Marke: Stiga
Produktbezeichnung: Akku-Rasenmäher
Motor: Elektromotor mit 48 Volt – 2,0 Ah Lithium Ionen Akku
Gewicht: 14,7 kg
Schallemmission: 91 LwA
Fangsack: 35 l
Schnittbreite: 34 cm
Schnitthöhe: 6-fach verstellbar zwischen 25 und 75 mm
Schnittleistung (Fläche): k.A.

Dank der 48 Volt – 2,0 Ah Lithium Ionen Akkus ist der Stiga SLM 3448 AE ein sehr guter Rasenmäher für den mobilen Einsatz in kleinen bis mittleren Gärten bzw. Rasenflächen. Die Schnittbreite ist vergleichsweise schmal und die Bauweise dadurch kompakt, was für solche Gärten ideal ist. Kein Kabel mehr beim Mähen! Bewertung: Ein Qualitätsmäher zu einem guten Preis, insofern Sie auf ein Kabel verzichten wollen.


Stiga – Combi 55 SQH

Stiga Combi 55 SQ H - Rasenmäher Benzin-Motor Honda 160 cm³ 2,8 kW, Vorschubantrieb, Gehäuse aus Stahl, Klinge von 53 cm, 5 verschiedene Schnittlängen, System zum Mulchen
Marke: Stiga
Produktbezeichnung: Benzin-Rasenmäher
Motor: 166 cm³ STIGA ST 170 LS-Motor
Gewicht: 36 kg
Schallemmission: 98 LwA
Fangsack: 70 Liter mit Füllstandsanzeiger
Schnittbreite: 53 cm
Schnitthöhe: 5-fach verstellbar zwischen 25 und 80 mm
Schnittleistung (Fläche): k.A.

Der Stiga Combi 55 SQH ist eine weitere Empfehlung unseres Stiga Rasenmäher Vergleichs. Er eignet sich für große und mittlere Gärten, da der Benziner mit Stiga-Motor eine Schnittbreite von 53 cm und ein Fangsackvolumen von 70 Litern mitbringt. Insofern Sie also auf Flexibilität und Leistungsfähigkeit angewiesen sind, ist dieser Mäher das Richtige. Bewertung: Ein Benzin-Rasenmäher mit genügend Leistung und guter Ausstattung auch für größere Wiesen.


Stiga – SLM4048AE

Akku-Rasenmäher Stiga SLM4048AE
Marke: Stiga
Produktbezeichnung: Akku-Rasenmäher
Motor: Elektromotor, 48V/5,0 Ah Akku
Gewicht: 15 kg
Schallemmission: 92 dB
Fangsack: 40 Liter mit Sichtfenster
Schnittbreite: 38 cm
Schnitthöhe: 6-fach verstellbar zwischen 25 und 75 mm
Schnittleistung (Fläche): Bis 500 m²

Dieses Leichtgewicht ist ein Akku-Rasenmäher mit ausreichend Leistung auch für größere Rasenflächen: Dank einem starken 48V Akku und einer Schnittbreite von 38 cm sind Sie hier gut aufgestellt. Der Fangsack könnte ggf. ein paar Liter größer sein, reicht aber aus und ist dank des Sichtfensters stets von außen kontrollierbar. So laufen Sie keine Bahn mit vollem Fangsack und damit ineffizient und ohne Saugwirkung. Bewertung: Ein leichter Akku-Rasenmäher für ein Maxium an Flexibilität bei wenig Lärm und praktisch Null Wartungsaufwand.


Stiga – Combi 48 S AE

Rasenmäher Combi 48S AE 80V5Ah
Marke: Stiga
Produktbezeichnung: Akku-Mäher
Motor: Elektromotor, 80V / 5 Ah Akku
Gewicht: 28 kg
Schallemmission: 92 dB
Fangsack: 60 Liter
Schnittbreite: 46 cm
Schnitthöhe: 5 Schnitthöhen in Intervallen von 27–80 mm
Schnittleistung (Fläche): TEXT

Die Konkurrenz alt aussehen lässt dieser Akku Rasenmäher: Der Stiga Combi 48 S AE. Angesichts der Produktbeschreibung könnte man meinen, es handle sich hier um einen 48V Rasenmäher. Tatsächlich werkeln drinnen jedoch 80 Volt(!). Dass dieser Rasenmäher damit trotz Akkutechnologie für größere Rasenflächen geeignet ist, beweist zudem der Fangsack mit einem Volumen von 60 Litern. Bewertung: Mittlere und große Gärten lassen sich auch mit Elektro mähen – der Combi 48 S AE beweist es!


Wissenswertes & nützliche Hinweise

Wir geben nun Auskunft zum Unternehmen Stiga und beantworten oft gestellte Fragen.

Die Marke Stiga

rasenmäher stiga testDie schwedische Firma Stiga gehört seit 2000 zur Unternehmensgruppe Global Garden Procucts, wobei die Marke weiter existiert. Davor war Stiga selbstständig und stellte Sport- und Gartengeräte her. Im Jahr 2007 beeschäftigte das Unternehmen ca. 320 Mitarbeiter alleine am Hauptsitz in Tranås, als Teil der insgesamt ca. 1300 Mitarbeiter. Heute ist diese Zahl auf 1750 angewachsen und die Firma sitzt in Italien. Der Umsatz liegt bei einer halbe Milliarde Euro pro Jahr.

Die Gründung von Stiga geht auf den Schweden Stig Hjelmquist zurück, der eine Firma namens Fabriksprodukter gründete. Im Jahr 1938 wurde daraus Stiga. Für den zweiten Weltkrieg wurden 1941 Gewehrkugeln produziert, 1944 dann Tischtennisschläger und andere Sportartikel rund um Tischtennis. Tischeishockeyspiele wurden 1957 ebenfalls produziert. Rasenmäher kamen als erstes Gartengerät im Jahr 1964 dazu, heute beschäftigt sich Stiga hauptsächlich damit. In den 80ern war die Marke sogar der größte Hersteller von Rasenmähern in Europa.

Stiga Händler finden: so geht’s

Wenn Sie einen Stiga-Händler suchen, beispielsweise auf Grund einer Anfrage zum Kauf oder auf Grund eines Defekts, dann funktioniert das ganz einfach mit der Online-Suche bei Stiga selbst. Nachfolgend der Link dazu, woraufhin Sie lediglich Ihren Ort eingeben und müssen und sich vorher noch zwischen Verkauf und Service entscheiden können: Link

Passende Mulcher von Stiga

Für viele Modelle von Stiga gibt es sogenannte Mulcher, dank denen das Schnittgut nicht nur stark zerkleinert, sondern auch das Schnittbild verbessert wird. Das ist sogar bei hohem und verfilztem Gras der Fall. Wenn Sie deshalb auf der Suche nach einem Mulcher von Stiga sind, dann führt Sie das auf diverse Seiten für deren Erwerb – bis hin zu Stiga direkt. Übrigens sind bei den hier gezeigten Benzin-Rasenmähern Mulcher schon integriert.

Zubehör und Ersatzteile

Ersatzteile und Zubehör für Ihren Stiga Rasenmäher erhalten Sie beispielsweise von einem Stiga Händler wie Sie ihn oben über die Händlersuche finden können. Alternativ können Sie sich off- oder online auch selbst auf die Suche nach einem Händler für Ersatz- und Zubehörteile begeben. In der Regel profitieren Sie online von niedrigeren Preisen, müssen dafür aber Lieferzeiten in Kauf nehmen und sich vorher sicher sein, dass es das richtige Ersatzteil ist. Fehlkäufe sind hier wahrscheinlicher als beim Kauf über einen Vertragspartner.

Gebraucht kaufen?

Da es sich bei einem Stiga Rasenmäher um ein vergleichsweise hochqualitatives Modell handelt, liegt der Gebrauchtkauf nahe. Doch tatsächlich sind die Stiga Rasenmäher wie jeder andere Rasenmäher auch komplexe elektromechanische Geräte, die ihre Pflege brauchen. Das betrifft besonders die Benzin-Rasenmäher. Wir raten Ihnen beim Gebrauchtkauf über Ebay, Ebay Kleinanzeigen, Quoka oder über Zeitungsanzeigen also dazu, sich den Stiga Rasenmäher vorher anzuschauen und ggf. auch zu testen!


Weitere Meinungen und Erfahrungen zu Stiga Rasenmähern 

Auf Youtube veröffentlichen viele Besitzer eines Stiga Rasenmäher Videos in denen Sie ihre Erfahrungen mit den Geräten schildern. Die Meinungen der Käufer sind oft sehr hilfreich und man erfährt viel über das jeweilige Gerät. Wir haben auf Youtube nach Erfahrungsberichten bestehender Käufer gesucht.

In diesem Video wird der Stiga SLM 4048 AE Akku Rasenmäher getestet. Es handelt sich um ein Unboxing und einen ersten Test. Perfekt also, wenn Sie den Stiga Rasenmäher ebenfalls auspacken, aufbauen und erstmals testen wollen!

Das zweite Video zeigt den Stiga Twinclip 50S B im Einsatz. Es handelt sich um ein nicht vertontes Video, bei dem alleine die Bildsprache ausreicht: Sie sehen den Benzin Rasenmäher beim Start und beim Mähen. Auch ersichtlich ist der Wechsel des Fangkorbs.

Unser drittes Video zeigt ebenfalls einen Stiga Benziner, und zwar den Stiga Turbo 48 SEVQB mit einem großen Briggs & Stratton 775 IS Motor. Der Rasenmäher hat einen Elektrostarter, was den Betrieb besonders angenehm macht. Im Video wird der Rasenmäher nur vorgestellt und technisch erläutert, es findet kein Betrieb statt.

Stiga Rasenmäher: Die Zusammenfassung

Zusammenfassung
Stiga Rasenmäher gehören offensichtlich zu den hochwertigeren Rasenmähern und damit zur führenden Konkurrenz in Sachen Qualität. DAs ist nicht nur der langen Tradition zu schulden, es macht sich an einigen Innovationen bemerkbar. Dazu zählt beispielsweise der Reinigungsanschluss per Gartenschlauch oder der 80V Elektromäher als echte Alternative zum Benziner – die bisher einzige, die wir gesehen haben. Bei Alko, Honda oder Sabo sucht man danach vergebens.