Knoblauch pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Wie kann man am besten Knoblauch pflanzen? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in diesem Beitrag. Wenig überraschend gehört Knoblauch zu der Gattung des Lauchs (Allium). Ursprünglich stammte Knoblauch aus Zentralasien und dem Iran. Knoblauch ist schon seit jeher eine bekannte, beliebte und potente Gewürz- und Heilpflanze und fast aus keiner Küche der Welt mehr wegzudenken. Knoblauch beinhaltet den Stoff Alliin, welcher eine schwefelhaltige Verbindung ist, die für den typischen Knoblauchgeruch, auch nach dem Verzehr, verantwortlich zeichnet. Knoblauch bietet viele gesundheitliche Vorteile und eignet sich deshalb ganz besonders als Anbau-Projekt für den heimischen Garten, bzw. das Pflanzenbeet.

Dem Knoblauch wird nachgesagt er könnte vorbeugend gegen Krebs wirken und sich besonders gut gegen Cholesterin und Arteriosklerose auswirken. Auch Blutdruck-regulierend soll er sein, die Verdauung fördern, entzündungshemmend wirken und den Blutzucker von Diabetikern senken können und insgesamt zu einem körperlichen Wohlbefinden beitragen. Knoblauch ist nicht umsonst schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze bekannt.

Knoblauch pflanzen

Knoblauch pflanzen: Anbau, Standort & Pflege auf einen Blick

Knoblauch Anbau
  • Vorziehen von Sommerknoblauch.
  • Vorziehen bei Winterknoblauch nicht nötig.
  • 5 cm tief einpflanzen.
  • Ausreichend Abstand wahren.
Optimaler Standort für Knoblauch
  • Weinbaugebiete.
  • Lockerer, humusreicher, nicht sandiger Boden.
  • Viel Sonne und Wärme.
  • Wenn möglich, windige Lage.
Richtige Pflege von Knoblauch
  • Kaum Pflege nötig.
  • Von Unkraut befreien.
  • Gießen nur wenig bei Dürre.
  • Kein Düngen nötig.
Knoblauch düngen
  • Kein Düngen nötig.
Knoblauch ernten
  • Winterknoblauch im Juli, Sommerknoblauch später.
  • Wenn sich das Laub beginnt zu verfärben.
  • Gesamt aus dem Boden ziehen.
  • Knollen an der Luft trocknen.
Knoblauch überwintern
  • Mit etwas Mulch vor Bodenfrost schützen.
  • Aus den Zehen neue Keimlinge produzieren (Stecken).

Knoblauch pflanzen: Der richtige Anbau

Aus den Knoblauch Zehen werden die neuen Setzlinge gezogen. Dies kann im Frühjahr gemacht werden (Februar) bei Sommerknoblauch, der aber aufgrund der verkürzten Wuchszeit etwas kleiner ausfallen wird, oder aber Ende August, Anfang September für Winterknoblauch. Zwingend nötig ist das Vorziehen bei Winterknoblauch allerdings nicht. Sie können die Knoblauch-Zehen auch direkt in die Erde pflanzen. Im September bis in den Oktober hinein ist die beste Zeit für das Knoblauch-Pflanzen.

  1. Setzen Sie die Zehen bis zu 5 cm tief in den Boden und bedecken Sie sie locker mit Erde.
  2. Der Pflanzabstand beträgt zwischen den Pflanzen ca. 10 cm und zwischen einzelnen Reihen ca. 20 cm.
  3. Die Erde ist im Herbst in der Regel ausreichend feucht, ein zusätzliches Angießen entfällt.
  4. Mit einer dünnen Schicht aus Mulch sind die jungen Knoblauch-Pflanzen gut vor Frost geschützt.

Geerntet wird der Winterknoblauch ab Juli, der Sommerknoblauch im August desselben Jahres. Knoblauch ist ein natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel. Schädlinge halten sich aufgrund des Geruches vom Knoblauch fern. Knoblauch eignet sich daher wunderbar als Schutz für andere Pflanzen und gedeiht gut zwischen Erdbeeren, Gurken, Möhren, Tomaten und auch Blumen wie Lilien, Tulpen und Rosen.

Idealerweise bleibt die Temperatur der Knollen unter 18 °C, damit diese gut ausreifen.

Optimaler Standort für Knoblauch 

Knoblauch ist relativ anspruchslos. Besonders gut gedeiht er jedoch in Weinbauregionen und er liebt die Sonne und die Wärme. Der Boden sollte humusreich, locker und frei von Unkraut sein. Windige Lagen sind vorteilhaft, da einer der wenigen Schädlinge, die den Knoblauch befallen könnten, die Knoblauchfliege, so im wahrsten Sinne des Wortes „weggeblasen“ wird. Knoblauch sind Flachwurzler, wie andere Zwiebelgewächse auch, deshalb ist sandiger Boden eher weniger gut geeignet.

Hinweis:

Knoblauch ist sehr anfällig gegen Staunässe, was Sie vor allem bei dem Pflanzen im Kasten oder Topf unbedingt beachten sollten.

Richtige Pflege von Knoblauch 

Knoblauch Pflanzen sind dankbar und richtig pflegeleicht, somit auch für Anfänger gut geeignet. In der Regel reicht es den Boden frei von Unkraut zu halten und ab und an etwas aufzulockern. Knoblauch benötigt keinen zusätzlichen Dünger und auch nur wenig Wasser. Wassergabe ist daher nur in extremen Trockenperioden während des Sommers nötig.

Pflege von Knoblauch

Knoblauch düngen

Ein Düngen von Knoblauch ist nicht nötig. Gute Pflanzerde oder Gartenerde die eventuell zuvor mit etwas Humus oder Kompost angereichert wurde, reicht vollkommen aus.

Knoblauch ernten

Das Laub der Knoblauch Pflanzen verfärbt sich etwa im Juli braun. Wurde im Frühjahr gesteckt, geschieht dies später. Das ist das Zeichen, dass die Knoblauch-Pflanzen reif zur Ernte sind. Idealerweise ist aber noch ein Rest Grün im Laub vorhanden, so findet man einfach alle Knollen und sie zerfallen auch nicht, was die Lagerfähigkeit verkürzen würde. Idealerweise lässt sich der Knoblauch gesamt aus dem Boden ziehen. Notfalls müssen Sie mit einer kleinen Gartenschaufel nachhelfen. Um sich gegen den Geruch der Blätter zu schützen, verwenden Sie Gartenhandschuhe.

Eine alte Bauernweisheit besagt, dass mit einer guten Ernte zu rechnen ist, wenn es im Juli regnet.

Hinweis:

Nach der Ernte sollte man die Knoblauchknollen – am besten so wie man es von den Großeltern her vielleicht noch kennt – in Zöpfen an der Luft trocknen lassen. Am besten hier schon ausreichend Zehen für das nächste Stecken beiseitelegen. Knoblauch sollte trocken und dunkel, aber nicht im Kühlschrank gelagert werden. Im Kühlschrank können die Knoblauch-Knollen bitter werden.


Knoblauch überwintern

Knoblauch ist ein Wintergemüse, welches im Herbst gepflanzt und im Sommer geerntet wird. Eine dünne Mulchschicht nach dem Knoblauch Pflanzen reicht üblicherweise aus, um den Knoblauch sicher durch den Winter und zur Ernte  zu bringen. Knoblauch ist eine einjährige Kulturpflanze.

Knoblauch schneiden

Die Knoblauchpflanzen selbst braucht man üblicherweise nicht zu schneiden. Das Laub kann aber geerntet und weiterverarbeitet werden, was aber auf Kosten des Knollenwachstums geht. Hier unbedingt überlegt handeln.

Knoblauchpflanzen


Kann man eigentlich Knoblauch aus dem Supermarkt pflanzen?

Grundsätzlich ja. Knoblauch wird am häufigsten durch das Stecken von Zehen vermehrt. Das klappt mit den Knoblauch-Zehen aus dem Supermarkt auch. Sobald diese anfangen zu keimen, können sie in den heimischen Garten gesetzt werden. Aber das Klima könnte zu einem Problem werden, da die Sorten, die sie im Supermarkt erhalten, meist aus dem Mittelmeerraum stammen.

Wachsen Knoblauch Pflanzen auch im Topf?

Wenn man Knoblauch aus Knoblauch-Zehen vorziehen will, tut man das ohnehin in einem Topf oder einen kleinen Balkonkasten. Sobald die Zehen keimen, können Sie mit dem Keim nach Oben eingesetzt werden. Das klappt auch im Topf und man kann gut über Standort und Wasser bestimmen, besser oft als im Freiland. Beachten Sie aber, dass Sie Staunässe im Topf tunlichst vermeiden sollten.

Muss man Knoblauch vorkeimen?

Müssen tut man nicht, man kann auch Samen aussäen, doch das Ziehen aus den Zehen ist die üblichste Form der Vermehrung. Während des Vorkeimens ist die Knoblauch-Pflanze besonders empfindlich, weshalb man das in einer geschützten Umgebung, sprich drinnen erledigen sollte, bevor man die gekeimten Zehen letztlich an ihrem Bestimmungsort einpflanzt.

Knoblauch im Hochbeet pflanzen, geht das?

Aber klar, egal ob im Freiland Beet, im Topf, am Balkon oder auch im Hochbeet. Solange es zu keiner Staunässe kommt und die Knoblauch-Pflanzen ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffe erhalten, ist dies relativ einfach möglich.

5/5 - (1 vote)
Thomas Ziegler
Letzte Artikel von Thomas Ziegler (Alle anzeigen)
5 Alternative zu Rindenmulch

Ist der Rindenmulch zu teuer oder man möchte einfach etwas anderes...

Gardena Bodenfeuchtesensor Alternativen (1)
Gardena Bodenfeuchtesensor Alternativen

Wir zeigen Alternativen zum Gardena Bodenfeuchtesensor. Die Sensoren sind unverzichtbare Helfer...

No Preview
3 Rasenrakel Alternativen

Wenn man keine Rasenrakel hat, dann kann man sich durch Rasenrakel...

Rasen Alternativen
Rasen Alternativen – Ersatz für Rasenflächen

Ein grüner Rasen ist etwas Wunderbares, denn er sticht mit seinem...

Lauch pflanzen
Lauch pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Welche Hinweise gibt es beim Lauch pflanzen zu beachten? Lauch, bei...

Salatgurken pflanzen
Salatgurken pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Wie kann man Salatgurken pflanzen? Salatgurken werden auch schlicht als Gurken,...

Steckling schneiden
Steckling schneiden: So gelingt der Ableger

Einen Steckling schneiden um Pflanzen selbst zu vermehren ist nicht nur...

Pflege von Rosen
Aufzucht und Pflege von Rosen

In diesem Beitrag erhalten Sie Tipps zur Aufzucht und Pflege von...

Buchsbaum Alternativen
5 Buchsbaum Alternativen

Buchsbäume werden gerne von Gartenfreunden angepflanzt. Doch mit der Zeit stellt...

Säulenzypresse Alternativen
Säulenzypresse Alternativen

Wir stellen hier geeignete Säulenzypresse Alternativen vor, welche auch in unseren...

Dachplatane Alternativen (1)
Alternativen zur Dachplatane – Das eignet sich als Ersatz

Heute dreht sich alles um Alternativen zur Dachplatane. Dachplatanen bieten im...

Blattsalat Anbau Garten
Salatsorten für den eigenen Garten

Wir haben die besten Salatsorten für ganzjährigen Genuss und ein paar...