Balkonpflanzen richtig überwintern: So geht’s

Ein hübsch bepflanzter Balkon oder eine mit Blumen und kleinen Sträuchern dekorierte Terrasse – da schaut man gerne hin. Vor allem, wenn man keinen Garten hat, ist die Bepflanzung von Terrasse oder Balkon gern gesehen. Egal, ob Kübel-, Kletter- oder Hängepflanzen: Hobbygärtner können ein tolles Outdoor-Ambiente zaubern, wenn sie einen „grünen Daumen“ haben. Viele Balkonpflanzen vertragen keine kalten Temperaturen.

Deshalb sollten sie im Winter an einen windgeschützten, trockenen Ort gebracht werden. Aber auch winterharte Pflanzen sollten in der eisigen Jahreszeit möglichst nicht ungeschützt draußen in ihren Kübeln und Kästen bleiben. Sie sollten mit weichem Vlies oder mit Kokosmatten ummantelt werden. Styropor oder robuste Holzplatten, die man unter die Pflanzbehältnisse legt, leisten einen wertvollen Beitrag und schützen die Balkonpflanzen zuverlässig vor dem Erfrieren.

Natürlich darf auch nicht vergessen werden, die Balkonpflanzen regelmäßig zu gießen. Um das Risiko von Staunässe zu minimieren, ist es ratsam, von Zeit zu Zeit einen Blick auf Balkon & Kasten zu werfen. Stehendes Wasser im Pflanzenkübel stellt eine erhebliche Gefahr für die Pflanzen dar, denn bei Minusgraden gefriert das Wurzelwerk so besonders rasch.

Balkonpflanzen überwintern

Empfindliche Balkonpflanzen optimal schützen

Wer glaubt, dass Insekten im Winter keinen Schaden anrichten können, irrt. Fakt ist, dass auch in „frostigen Zeiten“ die Gefahr eines Schädlingsbefalls durchaus gegeben ist. Um schon im Vorfeld auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich, die Blätter und auch die Topferde vor dem Überwintern mit einer sehr dünnen Schicht Wasser zu besprühen, dem ein Schuss Spülmittel beigemengt wurde.

Diese Mixtur schadet den Pflanzen nicht. Im Gegenteil: Der hauchdünne Film ist ein erstklassiger „Protektor“ gegen Pilz- und Schädlingsbefall. Darüber hinaus profitieren die Pflanzen so von einer extra Portion „Frostschutz“. Nichtsdestotrotz macht es Sinn, die Balkonpflanzen an ihrem Winterquartier unter Beobachtung zu halten und gelegentlich ihren „Gesundheitszustand“ zu überprüfen. Die Temperaturen in der Garage, im Keller oder im  sollten möglichst nicht zu hoch sein.

Auch wenn es viele Hobbygärtner besonders gut mit ihren Pflanzen meinen: Die Quecksilbersäule des Thermometers sollte die 15 Grad-Marke nicht überschreiten, da die Pflanzen anderenfalls austreiben und lange, dünne Triebe bilden. Diese sind meist nicht sehr widerstandsfähig und beginnen zu faulen. Darüber hinaus entziehen sie der Pflanze wertvolle Energie und verringert damit ihre Überlebenschancen. Eine gute Möglichkeit, die aus Platzgründen den meisten Menschen nicht zur Verfügung steht, ist das klassische Gewächshaus.

Der regelmäßige Kontrollblick auf die Balkonpflanzen

Ganz gleich, wo die Pflanzen überwintern: Es gibt Pflanzenarten, die sich nicht miteinander „vertragen“ und deshalb nicht zu dicht nebeneinander platziert werden sollten. So sondern einige Balkonpflanzen Düfte oder chemische Substanzen ab, die andere wiederum als unangenehm wahrnehmen. In der Konsequenz werden sie braun und sterben ab.

Ebenso wichtig ist es, darauf zu achten, dass die kühle Räumlichkeit möglichst dunkel gehalten wird. Dadurch verlangsamt sich die Stoffwechseltätigkeit der Pflanzen, sodass die Pflanzen weniger Energie verbrauchen. Dadurch haben sie im Frühling wieder mehr Power, um auszutreiben und in voller Pracht zu erstrahlen.

HINWEIS

Eine alte Bauernregel besagt, dass Balkonpflanzen vor dem 15. Mai nicht wieder hervorgeholt werden sollten. Denn tatsächlich kann es bis zur Mitte des so genannten „Wonnemonats“ durchaus noch draußen frieren.

5/5 - (1 vote)
Thomas Ziegler
Letzte Artikel von Thomas Ziegler (Alle anzeigen)
Gardena Bodenfeuchtesensor Alternativen (1)
Gardena Bodenfeuchtesensor Alternativen

Wir zeigen Alternativen zum Gardena Bodenfeuchtesensor. Die Sensoren sind unverzichtbare Helfer...

No Preview
3 Rasenrakel Alternativen

Wenn man keine Rasenrakel hat, dann kann man sich durch Rasenrakel...

Rasen Alternativen
Rasen Alternativen – Ersatz für Rasenflächen

Ein grüner Rasen ist etwas Wunderbares, denn er sticht mit seinem...

Schneckenkorn Alternativen
Schneckenkorn Alternativen – Das eignet sich als Ersatz

Heute dreht sich alles um Schneckenkorn Alternativen. Ab Mai schlagen die...

Lauch pflanzen
Lauch pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Welche Hinweise gibt es beim Lauch pflanzen zu beachten? Lauch, bei...

Salatgurken pflanzen
Salatgurken pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Wie kann man Salatgurken pflanzen? Salatgurken werden auch schlicht als Gurken,...

Steckling schneiden
Steckling schneiden: So gelingt der Ableger

Einen Steckling schneiden um Pflanzen selbst zu vermehren ist nicht nur...

Pflege von Rosen
Aufzucht und Pflege von Rosen

In diesem Beitrag erhalten Sie Tipps zur Aufzucht und Pflege von...

Säulenzypresse Alternativen
Säulenzypresse Alternativen

Wir stellen hier geeignete Säulenzypresse Alternativen vor, welche auch in unseren...

Dachplatane Alternativen (1)
Alternativen zur Dachplatane – Das eignet sich als Ersatz

Heute dreht sich alles um Alternativen zur Dachplatane. Dachplatanen bieten im...

Blattsalat Anbau Garten
Salatsorten für den eigenen Garten

Wir haben die besten Salatsorten für ganzjährigen Genuss und ein paar...

Kirschbaum fuer den Garten
Kirschbaum-Sorten für den eigenen Garten

Die Kirschen in Nachbars Garten sollen ja die süßesten sein –...