Pampasgras pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Pampasgras ist ein echter Hingucker und wird sehr gerne in deutschen Gärten gepflanzt. Es ist pflegeleicht und wird bis zu 3 Meter hoch. Dadurch bildet das beliebte Ziergras auch einen natürlichen Sichtschutz. Kein Wunder also, dass sich viele Gärtner und Hobbygärtner fragen, wie man am besten Pampasgras pflanzen kann. Die Blätter des Pampasgras sind sehr scharfkantig, bei Kleinkindern und Haustieren ist daher Vorsicht geboten.

Das Pampasgras wird auch oft als Amerikanisches Pampasgras bezeichnet und gehört zu der Gattung der Süßgräser. Es ist eine ausdauernde, immergrüne, krautige Pflanze. Die Blütezeit dauert von August bis November. Die Pflanze stammt aus Südamerika und kommt auf Sand- und Schwemmböden in Brasilien, Paraguay, Chile, Argentinien und Uruguay in der Pampa vor, was auch namensgebend ist.

Pampasgras wächst in einer Vielzahl von Klimazonen und ist weltweit eine beliebte Zierpflanze. Bereits seit 1843 wird das Pampasgras kultiviert. Pampasgras breitet sich gerne rasch aus und so ist in Frankreich sogar ein völliges Verbot der Herstellung und des Verkaufs der Pflanze im Gerede, da sie als invasiv gilt. Durch ihre robuste Art und viele spezielle Züchtungen, eignet sich Pampasgras auch für Menschen nur einen „kleinen“ grünen Daumen haben, gedieht sowohl im Garten, als auch in einem Pflanzgefäß und kann relativ einfach überwintert werden.

Pampasgras pflanzen

Pampasgras pflanzen: Anbau, Standort & Pflege auf einen Blick

Pampasgras Anbau
  • Anzucht der Samen im März
  • Einpflanzen der Sprösslinge im Freiland im Mai
  • großes Pflanzloch
  • ausreichend Platz und Abstand
  • mit Kompost düngen
Optimaler Pampasgras Standort
  • durchlässiger Boden (Drainage)
  • sonnenreicher Standort
  • windgschützt
Richtige Pampasgras Pflege
  • insgesamt pflegleicht
  • wässern und düngen während Wachstumsphase
Pampasgras düngen
  • am besten mit eigenem Kompost
  • alternativ mit Flüssigdünger
Pampasgras ernten
  • Pampasgras ist eine reine Zierpflanze und trägt keine verzehrbaren Früchte
Pampasgras überwintern
  • im Freien Wurzeln mit Laub schützen
  • Stengel und Halme zusammenbinden auf Schopf
  • als Topfpflanze ins Winterquartier

Pampasgras pflanzen: Der richtige Anbau

Ab Mai, nach den Eisheiligen können Sie Pampasgras pflanzen und zwar direkt ins Freiland. Wenn Sie Samen aussäen, achten Sie aber auf Vögel. Diese mögen die Samen sehr gerne. Idealerweise vermehrt man Pampasgras durch Teilung des Wurzelstocks und pflanzt diese Ableger. Im Geschäft erhalten Sie aber Samen und gehen Sie am besten beim Pampasgras Samen Pflanzen vor:

  1. Ab März Pampasgras im Topf vorziehen, am besten in einer Anzuchtschale.
  2. Verwenden Sie Anzuchterde die sie etwas Auflockern oder Kokosfasern hinzugeben.
  3. Säen sie die Samen möglichst dünn aus, drücken Sie sie vorsichtig an.
  4. Pampasgras ist ein Lichtkeimer, bedecken Sie die Samen nicht.
  5. Mit Sprühflasche befeuchten.
  6. Mit Plastikfolie abdecken.
  7. Wählen Sie im Mai einen Standort mit ausreichend Platz und gutem, durchlässigen Boden.
  8. Pflanzen Sie das Pampasgras mit ausreichend Platz rundherum in ein ca. 50 Liter fassendes Pflanzloch.
  9. Wässern Sie gut.
  10. Erde wieder ins Pflanzloch und nur leicht andrücken.
  11. Mit Kompost düngen.

Pflanzen Sie mehrere Pampasgras Pflanzen, dann halten Sie ausreichend Abstand, etwa 1 bis 2 m, zur nächsten.

Optimaler Pampasgras Standort

Wie der Name vermuten lässt bevorzugen Pampasgras Pflanzen einen trockenen Standort. Die Pflanzen benötigen viel Sonne, der Boden darf und soll ruhig steinig und sandig sein. Ist der geplante Standort zu feucht, können Sie sogar Sand und Kakteenerde untermischen. Damit bei Stürmen die Halme und schönen Blüten des Pampasgras nicht abknicken, wählen Sie am besten einen windgeschützten Ort im Garten. Planen Sie ausreichend Platz ein, Pampasgras wächst schnell und breit.

Richtige Pampasgras Pflege

Pampasgras Pflanzen kommen mit Trockenperioden klar, brauchen aber während der Wachstumsphase eine ausreichende Bewässerung. Staunässe muss unbedingt vermieden werden, um Fäulnis vorzubeugen. Das Pampasgras kann während der Wachstumsphase auch gedüngt werden, etwa alle 2 bis 3 Wochen mehrmals, bis zu 4 mal. Insgesamt ist Pampasgras sehr pflegeleicht.

Pampasgras Pflege

Pampasgras düngen

Es kann schnell passieren, dass das Pampasgras nicht richtig wächst oder keine schönen Wedel bildet. Das liegt meist daran, dass nicht genügend Nährstoffe verfügbar sind. Das Gras muss daher regelmäßig gedüngt werden, damit es schön hoch und dicht wird. Ideal als Dünger eignet sich Kompost oder ersatzweise Flüssigdünger aus dem Handel. Den Kompost aus eigener Produktion verbringen Sie oberflächlich rund um die Pflanzen und arbeiten ihn leicht mit einer Harke in den Boden ein.

Pampasgras überwintern

Ist Pampasgras eigentlich winterfest? Mit etwas Schutz schon. In sehr frostigen Gegenden benötigt das schöne Ziergras etwas Schutz. Eine dicke Schicht Laub über den Wurzelbereich sollte schon reichen. Weiters können sie noch die Halme und Blütenrispen mit einem Band vorsichtig zu einem Schopf zusammenbinden.

Pampasgras schneiden

Wann kann man Pampasgras idealerweise schneiden? Das Pampasgras darf nicht im Herbst zurückgeschnitten werden, auch wenn die Blätter gerade zu diesem Zeitpunkt vertrocknen. Im zeitigen Frühjahr ist der beste Zeitpunkt dafür. So kommt die Pampasgras Pflanze gut durch den kommenden Winter und Frostschäden durch in die Halme eindringendes Wasser werden vermieden. Wenn sich die ersten frischen Triebe zeigen, ist der ideale Zeitpunkt für den Beschnitt. Diese neuen Triebe werden natürlich stehen gelassen. Die alten Halme können Sie jedoch auf eine Länge von ca. 20 bis 30 cm zurückkürzen. Benutzen Sie bitte schnittfeste Gartenhandschuhe, um sich an den scharfen Blättern des Pampasgrases nicht zu verletzen.

Wann kann man Pampasgras pflanzen?

Die ideale Pflanzzeit für Pampasgras ist das späte Frühjahr. Wählen Sie unbedingt einen Zeitpunkt nach den Eisheiligen, da das Pampasgras im gesamten ersten Jahr noch sehr empfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen ist. Verwenden Sie direkt bei der Pflanzung Kompost, um ausreichend Nährstoffe zur Verfügung zu stellen.

Wie hoch wird Pampasgras eigentlich?

Pampasgras wird bei ausreichender Nährstoffversorgung ca. 250 bis 300 cm groß.

Wie viel Platz braucht Pampasgras?

Pampasgras wird bei guter Versorgung ca. 100 bis 120 cm breit und breitet sich schnell aus. Benachbarte Pflanzen können schnell überwuchert werden und büßen die Nährstoffe ein.

Wo kann man Pampasgras Pflanzen kaufen?

Sie können Pampasgras bei Obi und anderen Baumärkten, wie Hornbach, in der Gärtnerei wie bei Dehner und auch online kaufen.

Krankheiten bei Pampasgras

Wächst Pampasgras auch im Kübel?

Zum Beispiel für den Einsatz als mobile Deko auf der Terrasse kann es sich lohnen Pampasgras auch im Kübel anzubauen. Alles worauf Sie achten müssen ist ein ausreichend großes Gefäß mit einer guten Drainage, damit es zu keiner Staunässe und Fäule kommt. Wählen Sie eine kompakt wachsende Gattung für den Einsatz in einem Pflanzgefäß. Das Einwintern ins Winterquartier klappt problemlos und wenn das Pampasgras genügend Nährstoffe, Wasser und Sonne abbekommt, wächst es auch im Kübel sehr hoch und dicht.

Schädlinge und Krankheiten bei Pampasgras

Spezifische Krankheiten bei Pampasgras sind nicht bekannt. Es kann jedoch unter den üblichen Schädlingen leiden. Eine große Gefahr sind Frostschäden am Pflanzenherz (siehe Überwintern) und zu große Feuchtigkeit die zu Fäulnis und Pilzbefall führt. Insgesamt ist Pampasgras aber ein sehr robustes Ziergewächs.

Thomas Ziegler
Krokusse pflanzen
Krokusse pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Wie am besten Krokusse pflanzen? Diese Frage ist vor allem bei...

Sukkulenten ueberwintern
Sukkulenten pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Was gibt es beim Sukkulenten Pflanzen zu beachten? Sukkulenten ist ein...

Walnussbaum pflanzen
Walnussbaum pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Wie kann man einen Walnussbaum pflanzen? Einen Baum zu pflanzen ist...

Fenchel pflanzen
Fenchel pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Thema wie man...

Lauch pflanzen
Lauch pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Welche Hinweise gibt es beim Lauch pflanzen zu beachten? Lauch, bei...

Salatgurken pflanzen
Salatgurken pflanzen: Anbau, Standort & Pflege

Wie kann man Salatgurken pflanzen? Salatgurken werden auch schlicht als Gurken,...

Steckling schneiden
Steckling schneiden: So gelingt der Ableger

Einen Steckling schneiden um Pflanzen selbst zu vermehren ist nicht nur...

Pflege von Rosen
Aufzucht und Pflege von Rosen

In diesem Beitrag erhalten Sie Tipps zur Aufzucht und Pflege von...

Blattsalat Anbau Garten
Salatsorten für den eigenen Garten

Wir haben die besten Salatsorten für ganzjährigen Genuss und ein paar...

Kirschbaum fuer den Garten
Kirschbaum-Sorten für den eigenen Garten

Die Kirschen in Nachbars Garten sollen ja die süßesten sein –...

Apfelsorten für Hobbygärtner
Apfelbäume für den Garten: Die besten Sorten für Hobbygärtner

In diesem Beitrag zeigen wir die besten Apfelbäume für den Garten....